Mathias Richling (18.12.2014)

 

Winterfreizeit in Unterjoch

 

Die Wellbrüder aus'm Biermoos (30.1.2014)

Auch unter ihrem neuen Namen "Wellbrüder aus'm Biermoos" konnten Christoph und Michael Well von der ehemaligen Biermösl Blosn zusammen mit ihrem "familienintern gecasteten" Bruder Karl Well die Zuschauer in der Altbacher Gemeindehalle restlos überzeugen. Gleich zu Beginn bewiesen die Wellbürder regionales Wissen. Die drei Brüder besangen den Schotterparkplatz gegenüber des Rathauses, das Hundertwasserhaus und Tomi Ungerers Klohäusle in Plochingen. Auch Deizisau und Gotthilf Fischer fanden sich in den kurz vor dem Auftritt gedichteten und einstudierten Gstanzl wieder. Natürlich wurden auch gesellschaftskritische Themen und sowohl bayrische als auch baden-württembergische Politiker mit frechen Reimen bedacht. Vorgetragen wurden die Gstanzl im breitesten Dialekt und hochmusikalisch von unzähligen Instrumenten begleitet. Hervorzuheben ist dabei vor allem Christoph Well, der sein Können auf 10 Instrumenten unter Beweis stellte. In seiner Rap-Parodie "40 Cent" hüpfte er als Rapper "Little Milli" über die Bühne, um auf den für die Bauern zu niedrigen Milchpreis aufmerksam zu machen. Nach mehreren Zugaben beendeten die Wellbrüder ihr kurzweiliges und intelligentes Programm mit einem Stück von Oskar Maria Graf und wurden vom Publikum mit langanhaltendem und begeistertem Applaus verabschiedet.

Am 18. Dezember findet unsere nächste Kabarettveranstaltung diesmal mit Mathias Richling und seinem Programm "Deutschland to go" statt. Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang März.

 

Christbaumaktion

Zusätzliche Informationen