Was man mit Korken alles machen kann…

… das erlebten die 15 Kinder, die am 04. August zum Ferienprogramm des CVJM Altbach gekommen waren.

Nachdem wir uns mit bewegungsreichen Liedern warm gesungen hatten, zeigte uns das Kamel Kalle seine neue Kette, die einen Korken als Anhänger hatte. Er wollte uns auch noch viele Ideen erzählen, was man damit alles machen könnte, doch wir wollten den Kindern ja nicht zu viel verraten. Also musste Kalle sich zuerst einmal gedulden. Nachdem wir die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt hatten, ging es dann los mit dem „Korkenspiele-Wettkampf“. In verschiedenen Disziplinen konnten die Gruppen Punkte sammeln: Da musste ein Korken so schnell wie möglich mit den Füßen weitergegeben werden ohne herunterzufallen, ein möglichst hoher Turm aus Korken gebaut, Korken umgekegelt oder aus dem Wasser geangelt werden und schließlich noch Korken zielsicher in Schüsseln  geworfen werden. Mit viel Geschick und Teamgeist absolvierten die Teilnehmer die einzelnen Stationen und am Schluss stand dann auch die Siegergruppe fest. Bei der anschließenden Siegerehrung bekam jedes Kind eine Urkunde und eine kleine Süßigkeit. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann mit dem zweiten Teil des Nachmittags weiter: aus Korken wurden bunte Männchen gebastelt. Diese kamen dann auch gleich zum Einsatz und durften alle eine Rolle als Darsteller bei der Geschichte von der Sturmstillung spielen, die wir zum Abschluss des Nachmittags noch erzählten. So segelten dann die zwölf „Korken- Jünger“ mit Jesus über den See, während die anderen Korkenmännchen vom Ufer aus zusahen, wo sie zuvor Jesus gelauscht  hatten. Es war ein eindrucksvolles Bühnenbild.  Nach einem letzten Lied und einem gemeinsamen Segen war der bunte Nachmittag dann auch schon um und alle waren sich einig: Es hat Spaß gemacht!
Wer Lust auf weitere ereignisreiche Nachmittage hat, der darf gerne in der Jungschar „Abenteuerinsel“ vorbeischauen. Die nächste findet am 15. September statt.

Zusätzliche Informationen