Auch bei ihrem dritten Auftritt in Altbach am vergangenen Freitag nach 2010 (noch als Biermösl Blosn) und 2014 wussten die Well-Brüder aus'm Biermoos mit ihrer Mischung aus hochklassiger multi-instrumentaler Musik und politischem Kabarett zu überzeugen.
Neben gesellschaftskritischen Themen wie die Landschaftszerstörung, industrielle Landwirtschaft und Eltern, die ihre Kinder im SUV direkt vor den Kindergarten fahren, wurden sowohl bayrische als auch baden-württembergische Politiker mit frechen Reimen bedacht.
Besonders unterhaltsam waren die in der halben Stunde vor dem Auftritt spontan gereimten Gstanzl über Altbach und die Umgebung. Dabei ging es zum Beispiel um das Baumsterben im Altbacher Kreisverkehr, die maroden Brücken in Esslingen und es wurden einige Seitenhiebe in Richtung Deizisau verteilt.
Nach mehreren Zugaben beendeten die Well-Brüder ihr kurzweiliges Programm mit einem Stück von Oskar Maria Graf und wurden vom Publikum mit langanhaltendem und begeistertem Applaus verabschiedet.
Vielen Dank an unsere Sponsoren Seifrieds Hoflädle, Roleff GmbH, Maler Schlosser, Germaschewski & Straka, Volksbank Plochingen und Anna Sauter sowie an unsere vielen Mitarbeiter.
Am 13. Oktober findet unsere nächste Veranstaltung für die ganze Familie mit Willi Weitzel und seinem Abenteuer-Multivisions-Vortrag "Willi wilde Wege" statt. Der Kartenvorverkauf beginnt Ende März.

 

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum...
wie grün war'n deine Blätter......

Am vergangenen Samstag sammelte der CVJM Altbach wie alle Jahre wieder ca. 400 ausgediente Weihnachtsbäume mit drei Lastwagen und 20 Helfern in Altbach ein. Das Wetter hat es mit 1°C und Schnee auf den Bäumen auch sehr gut mit uns gemeint. Der Erlös von 1190,10 Euro wird in diesem Jahr für zwei Projekte verwendet. 50% gehen an unseren Verein zur Finanzierung unserer Diakonin und der Kinder- und Jugendarbeit. Die anderen 50% werden an das Projekt Äthiopien-Children Center Addis gespendet.
Wir danken allen Spendern ganz herzlich für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Altbach, Firma E. Hemminger Straßenbau (Esslingen-Zell) und Götz Schleith für die Bereitstellung der Fahrzeuge sowie Seifrieds Hofladen für die leckere Bewirtung. Alle unterstützen den CVJM und unsere Christbaumaktion bereits seit vielen Jahren aktiv.
Auch im kommenden Jahr freuen wir uns wieder über zahlreiche ausgediente Weihnachtsbäume.

Das letzte Januarwochenende dürften wir mit einer 36 Teilnehmer großen Gruppe wieder im Bergheim in Unterjoch verbringen.
Nach einem geselligen Hüttenabend mit Spielen, Gesang und Gesprächen stand am Samstag Aktivprogramm auf dem Plan. Die meisten fuhren bei bestem Wetter aber etwas eisigen Pistenbedingungen Ski im Oberjocher Skigebiet, das in den letzten Jahren durch einige 6er-Sessellifte modernisiert wurde. Andere stiegen mit Schneeschuhen zu einer Hütte oberhalb des Bergheims auf.
Auch am Sonntag lud das Wetter noch zum Skifahren ein und eine kleine Gruppe vergnügte sich im Wonnemar in Sonthofen.
Es war wieder ein gelungenes Wochenende im Allgäu.

Zum zehnjährigen Jubiläum unserer Kabarettabende, die im Jahr 2008 mit Gerhard Polt begannen, dürften wir am 20. Januar Christoph Sonntag in der vollbesetzten Altbacher Gemeindehalle begrüßen.
„Bloß kein Trend verpennt“ war das Thema seiner Kabarett-Show, die mit einem aufwendigen Bühnenbild visuell unterstützt wurde. Der „König des schwäbischen Kabaretts“, wie er recht unbescheiden angekündigt wurde, konnte die Erwartungen des Publikums mehr als erfüllen. Christoph Sonntag brachte zu allen Themen seine Pointen zielsicher an und bewies seine herausragende Bühnenpräsenz. Bei diversen Interaktionen mit den ersten zwei Reihen der Zuschauer hat er auch seine große Schlagfertigkeit und Spontanität unter Beweis gestellt. Unter tosendem Beifall verließ Christoph Sonntag nach über zwei Stunden den Saal durch den Ausgang in das Foyer, um seine Bücher zu signieren.
Herzlichen Dank an unsere 25 fleißigen Mitarbeiter, an unsere Sponsoren sowie an Schreibwaren Sauter für die Durchführung des Vorverkaufs.

Zusätzliche Informationen